Warm Up 13. November..

Tx-AdventskalenderAllgemein, Uncategorized, WarmUp, WarmUp20160 Comments

** for English version see below **

1095 Tage + !!! Ich kann es kaum fassen. Es ist meine Lunge, die so viel Luft atmet. Es sind meine Beine, deren Muskeln mich so weit hinauf tragen. Und es sind meine Augen, welche die winzig kleinen Häuser und Straßen aus 2500 m Höhe wie eine Spielzeugwelt aussehen lassen. In meinem dritten Jahr nach der Transplantation habe ich einen Gipfel nach dem anderen erobert. Was mein Leben lang ein ferner Traum war, ist nun Realität. Bei jeder sportlichen Betätigung spüre ich es am ganzen Körper: Ich lebe!

Dementsprechend hat sich im letzten Jahr wieder ganz schön viel getan. Ich habe mir einen kleinen Traum erfüllt und schreibe hin und wieder für die Zeitung. Am kulturellen Leben teilzunehmen und über allerlei besondere Veranstaltungen berichten zu dürfen, bereitet mir große Freude!

Mit meiner Familie, meinen Freunden und meinem Freund erlebte ich wunderbare Zeiten, im August feierten wir meinen 31. Geburtstag mit einer Wanderung auf die Koschutta. Auch die kleine Fellnase Inka ist immer noch an meiner Seite.

Nun, ganz ohne Herausforderungen klappt es auch heuer nicht, so sind die Knochen etwas verärgert. Und wahrlich nicht immer stößt man mit einer „unsichtbaren Beeinträchtigung“ auf Verständnis! Aber ich bin robust und selbstbewusst, habe den Wintereinbruch trotz grippalem Infekt überstanden und genieße weiterhin von ganzem Herzen mein Leben!

Ich bin so dankbar, dass ich immer noch dazulernen und mich neu entdecken darf. So viele großartige Menschen befinden sich in meinem Leben, die mir immer wieder bestätigen, dass meine Entscheidung vor drei Jahren die richtige war.

Auch im kommenden Jahr möchte ich den dunklen Momenten mit Lebensfreude entgegnen. Ich hoffe, dass ich noch viele bunte Tage mit meinen Lieben verbringen darf und werde mein Bestes geben, um alles dafür beizutragen. Danke all jenen, die an meiner Seite stehen. Und natürlich jenem Menschen, der mir vor drei Jahren seine Lunge schenkte und mich weiterleben ließ. Auf die Liebe …. und das Leben!

Julia

1095+ days!!! I can hardly believe it. It’s my lungs, which can breathe so much air. It’s my legs, the muscles, which carry me up so far. And it is my eyes, which make the tiny houses and streets from 2500 meters high look like a toy world. In the third year after the transplantation I conquered one summit after another. What seemed to be a far away dream for a lifetime is now reality. With every sportive activity I can feel it in my whole body: I’m alive!

Accordingly many things happened last year. I fulfilled a little dream and write for the newspaper sometimes. It makes me very happy to participate in cultural life and report about all kinds of events!

I had a wonderful time with my family, my friends and my boyfriend and in august we celebrated my 31st birthday with a hike to the Koschutta. Still by my side: little Inka.

Well, until today nothing works without any challenge, as like my bones are a little upset. And as well it’s not always easy with an “invisible physical impairment”. But I am tough and self confident. I overcame winter despite of common cold and still enjoy my life wholeheartedly!

I’m grateful, that I’m still able to learn more and to rediscover myself. There are so many marvelous people in my life, who confirm over and over again that my decision three years ago was the right one.

In the coming year I want to face the dark moments with lust for life. I hope that I can spend many colorful days with my loved ones and I will do my best to contribute. I want to thank all the people who stand by my side. And of course I want to thank the one person, who donated his lungs three years ago, so that I can live. To love… and life!

Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*